Telefon 06106-2779810 (MO-FR 9-12+13-17 Uhr)
Impressum / AGB / Datenschutz / Zahlung / Widerrufsrecht / Ankauf / Versand / Anfahrt / Hilfe

Letztes Update: 06.04.21

Hier finden Sie die Update-Anleitungen für BistroCash und CSS-Group und Problemlösungen, z.B. mit dem TSE-Modul. Bitte beachten Sie, dass nur unsere TSE-Module genutzt werden können.

CSS-Group
Update-Mailing verpasst/übersehen:
Mailing 1 [260 KB]
Mailing 2 (Update Installationsanleitung) [327 KB] Download Update-Programm
Anhänge zur Installationsanleitung: Update-Anleitung [825 KB] Drucker-Info [314 KB]
Mailing 3 [314 KB]
Mailing zum Windows-7-Problem [331 KB]
Mailing 5 [381 KB]
Mailing 6 [380 KB] (11.04.21)
Mailing 7 [327 KB] (12.04.21)
Mailing 8 [313 KB] (13.04.21)
Versions-Historie

Betrieb mit Windows 7 nicht möglich !
Weitere Infos siehe hier .

Das Problem tritt nicht bei Windows 10 auf.

Vorab-Informationen zum Update von CSS-Group
Bestätigung für Ihre steuerrechtlichen Unterlagen [339 KB]

BistroCash
FAQ + Problembehandlung für BistroCash

Der technische Support ist bei Updates nicht im Preis enthalten !
Falls Sie Hilfe bei der Installation benötigen, bestellen Sie bitte eine der folgenden Varianten im Shop:
Installations-Support
Support-Flat

Sie haben noch kein Update ? Hier können Sie bestellen:
BistroCash (inkl. TSE-Modul)
CSS-Group (ohne TSE, bitte extra bestellen)
TSE-Modul für CSS-Group

Hinweise zu CSS-Group:
Lizenznummern beginnendend mit 2037 und 2038 erhalten das Update in Kürze kostenfrei per Mail.
Für Lizenznummern beginnend mit 2038 muss noch eine TSE bestellt werden, sofern diese beim Kauf nicht mitbestellt wurde.

BistroCash

Update-Anleitung
Ihr personalisiertes Update haben Sie bereits per Email erhalten. Speichern Sie dieses gegebenenfalls auf einem USB-Stick, sofern der Kassen-PC keinen Internet-Zugang hat.
Schauen Sie sich auch die Installations-Videos an (Links siehe unten).

Vor der Installation kontrollieren Sie bitte nochmals, ob Ihre Lizenznummer übereinstimmt. Starten Sie dazu das Programm. Im Startbildschirm rechts unten steht Ihre Lizenznummer. Vergleichen Sie, ob diese mit der Nummer im Betreff Ihrer Update-Mail übereinstimmt. Nur dann installieren Sie das Update !
Hintergrund:
BistroCash verschlüsselt wie gesetzlich vorgeschrieben die Datenbank. Nur wenn Sie Ihr eigenes personalisiertes Update auf 5.0 installieren stimmen die Lizenznummern überein und Sie können weiterhin auf Ihre verschlüsselten Daten zugreifen.

Falls Sie eine komplette Neuinstallation durchführen wollen (z.B. wegen PC-Wechsel) dann gehen Sie bitte folgendermaßen vor:
1. Machen Sie eine Datensicherung ! Ändern Sie dazu den Sicherungspfad auf ein externes Laufwerk (z.B. USB-Stick).
=>Einstellungen, Sonstiges (rechts oben), Datensicherung anzeigen/ändern, neuen Pfad auswählen.
2. Laden Sie die Version 5.0 oder auch 4.3 herunter und kopieren Sie alle Dateien des ZIP-Archivs auf einen USB-Stick oder in einen leeren Ordner auf der Festplatte.
Download Version 4.3: https://pos-ware.de/files/BistroCash-4.3.zip
3. Starten Sie die Installation aus dem Ordner oder vom USB-Stick durch Anklicken von CDSTART. Falls das Microsoft NET-Framework noch nicht auf Ihrem System vorhanden ist dann lassen Sie Windows dieses nachinstallieren. Bestätigen Sie dazu die entsprechenden Abfragen.
4. Installieren Sie Ihr personalisiertes Update darüber, um eine Vollversion 5.0 daraus zu machen.
5. Laden Sie Ihre Datensicherung. Starten Sie dazu das BC-Kontrollsystem und wählen dort „Datenbanksicherung laden“.

Vernetzte Systeme mit Server:
Bei einem vernetzten System beenden Sie vor der Durchführung des Updates alle Clients und das Programm auf dem Server. Den Server aktualisieren Sie zuerst, anschließend alle Clients. Die Netzwerkverbindungen werden gespeichert und sind nach Abschluss aller Updates direkt wieder verfügbar.

WICHTIG:
BistroCash 5.0 benötigt Windows 10 !
Verschiedene Tests mit Windows 7 verliefen größtenteils erfolgreich. Wir können eine Funktion mit Windows 7 jedoch leider nicht garantieren !

Inbetriebnahme des TSE-Moduls
Das Installieren Ihres TSE-Modul ist in wenigen Schritten getan, gehen Sie bitte wie folgt vor:
– Voraussetzung ist die Bistro-Cash Version 5.x
– Stecken Sie das TSE-Modul an einen freien USB-Port an
– Es öffnet sich automatisch ein Laufwerk (z.B. D: oder E:), schließen Sie dieses einfach wieder
– Starten Sie nun die Software Bistro-Cash
– Die Software fragt ob Sie Ihren Computernamen für die Kassenstation verwenden soll (JA)
– Geben Sie alle Informationen zu Ihrem Unternehmen ein: Name, Straße, PLZ, usw.
Füllen Sie bitte alle Felder bitte aus. Tragen Sie Ihre Ust.-IdNr. (bevorzugt) oder Ihre Steuernummer ein. Diese Nummer kann später NICHT mehr geändert werden !
Im Feld „Seriennummer“ Ihrer Kassenstation können Sie einfach die Gerätenummer Ihres TSE-Sticks eintragen. Diese finden Sie auf der Rückerseite der TSE-Verpackung.

Das TSE-Modul muss dauerhaft angesteckt bleiben. Ohne TSE kann die Software nicht verwendet werden. Nutzen Sie deshalb möglichst einen verdeckten USB-Anschluss an der Rückseite, um zu verhindern, dass das Modul abhanden kommt. Entfernen sie zuvor alle anderen USB-Sticks und externen USB-Laufwerke.
Das TSE-Modul speichert alle vorgeschriebenen Buchungsdaten, nicht jedoch Ihre Stammdaten (Speisen, Getränke, Kellner, Tischaufteilung, usw.). Sie müssen deshalb nach wie vor eine normale Datensicherung machen. Nutzen Sie dazu einen normalen USB-Stick, den Sie NACH der TSE-Installation anstecken. Er bekommt einen weiteren Laufwerksbuchstaben, z.B. D: oder E:
Stecken Sie nun wieder Ihr USB-Sicherungslaufwerk an. Diesem wird von Windows ein weiterer Laufwerksbuchstabe zugeteilt.
Ändern Sie dann den Sicherungspfad auf den USB-Stick: =>Einstellungen, Sonstiges (rechts oben), Datensicherung anzeigen/ändern, neuen Pfad auswählen.
Verwenden Sie KEINESFALLS den freien Bereich des TSE-Moduls für Ihre normale Datensicherung !!!

Der technische Support ist bei Updates nicht im Preis enthalten !
Falls Sie Hilfe bei der Installation benötigen, bestellen Sie bitte eine der folgenden Varianten im Shop:
Installations-Support
Support-Flat (6/12 Monate)

Hilfreiche Videos vom IT-Team Rhein-Main (Hersteller von BistroCash):
Wie mache ich ein Update
Schritt-für-Schritt-Anleitung für eine Datenübernahme
Welche Bistro-Cash Version ist aktuell verfügbar
Wie kann ich in Bistro-Cash die MwSt. ändern

FAQ + Problembehandlung

FAQ BistroCash (Problembehandlung)

1. Verbindung zur TSE kann nach funktionsfähiger Erstinbetriebnahme nicht mehr hergestellt werden.
Windows vergibt der TSE einen Laufwerksbuchstaben. Dies kann z.B. D: oder E: sein. C: ist die Festplatte mit Windows. Wenn Sie nun den USB-Steckplatz ändern oder einen USB-Stick oder externe USB-Festplatte anstecken dann ändert sich möglicherweise die ursprüngliche Zuordnung, z.B. die TSE hat dann nicht mehr D: wie bei der Erstinbetriebnahme sondern nun E:. Gleiches kann passieren, wenn Sie einen USB-Stick (z.B. für Datensicherung) eingesteckt hatten und die TSE dazu stecken. Der USB-Stick hatte dann z.B. D: und die TSE erhält von Windows E: zugeteilt (Beispiele !). Entfernen Sie jetzt den Sicherunghs-USB-Stick dann verrutscht die Laufwerkszuteilung nach einem Neustart (TSE ist dann D:) von Windows und die Software findet die TSE nicht mehr.
Lösung: Stellen Sie den ursprünglichen Zustand wieder her, damit die TSE den gleichen Laufwerksbuchstaben wie bei der Erstinbetriebnahme erhält.

2. PC startet nach dem Einstecken der TSE nicht mehr
Ursache: Die Bootreihenfolge im BIOS des PC's ist falsch eingestellt. Die TSE wird von einem Standard-PC als USB-Datenträger erkannt. Wenn die Boot-Priorisierung auf USB-Datenträger eingestellt ist dann versucht der PC von der TSE zu booten, was natürlich fehltschlägt.
Lösung Beetle MII Plus:
- starten Sie den Rechner
- drücken Sie solange die Taste F2 bis sich das BIOS öffnet
- gehen Sie mit der Pfeiltaste auf den Menüpunkt „Boot“
- setzten Sie auf Punkt 1 und 2 die CD-ROM´s, auf Punkt 3 die Festplatte (z.B. SATA Intenso oder HDD) und auf Punkt 4 erst den Swissbit Stick
die Reihenfolge ändern Sie mit der + und – Tasteauf dem Ziffernblock der Tastatur
- um die Einstellung zu speichern gehen Sie auf den Menüpunkt „Exit“ und dann saving changes
Lösung Toshiba 4900-745:
- starten Sie den Rechner
- klicken Sie mit der Maus auf Setup (kommt oben rechts bevor Windows startet)
- gehen Sie mit der Pfeiltaste auf den Menüpunkt „Boot“
- setzten Sie auf Punkt 1 und 2 die CD-ROM´s, auf Punkt 3 die Festplatte (hard disk), den Rest können Sie auf "disable" stellen
- die Reihenfolge ändern Sie mit der Enter- und den Pfeil-Tasten
- um die Einstellung zu speichern gehen Sie auf den Menüpunkt „Exit“ und dann save changes and restart

Bei anderen Rechner ist die Vorgehensweise grundsätzlich immer ähnlich, d.h. sie müssen die Bootreihenfolge so einstellen, dass die Festplatte das erste Gerät zum booten ist.

CSS-Group

Das ausrollen der Updates beginnt am 26.03.21. Eine ausführliche Update-Anleitung wird umgehend nach dem Beginn des Update-Versandes veröffentlicht.

Bestätigung für Ihre steuerrechtlichen Unterlagen [339 KB]

Vorab-Informationen zum Update von CSS-Group

Die Auslieferung der Updates steht kurz bevor. Sie erhalten hiermit einige Vorab-Informationen. Bitte lesen Sie diese Mail sorgfältig und bis zum Ende durch !
Alle Inhaber einer Lizenznummer beginnend mit 2037 und 2038 erhalten das Update kostenlos.
Die tiefgreifenden Änderungen aufgrund der gesetzlichen Regelungen in der Kassensicherungsverordnung 2020 machen beim Update mehrere Schritte erforderlich. Insbesondere müssen Sie die Eignung der vorhandenen Hardware prüfen, z.B. Bondrucker, Terminal und Kundendisplays.

TSE-Modul:
Wenn Sie noch kein TSE-Modul haben dann bestellen Sie dieses unbedingt jetzt nach. Das TSE-Modul ist für das Update zwingend erforderlich:
Bestellung TSE-Modul

Hinweise:
Bei Lizenznummern beginnend mit 2038 war das TSE-Modul nicht im Preis enthalten (konnte aber dazu bestellt werden).
Bei Lizenznummern beginnend mit 2037 war das TSE-Modul im Preis enthalten und wurde bereits im Juni/Juli 2020 nachgeliefert. Wir haben alle Kunden per Mailing informiert und um Bestätigung der Lieferadresse gebeten. Falls Sie eine Lizenznummer 2037-XXXX haben und Ihnen fehlt das TSE-Modul dann haben Sie möglicherweise Ihre Lieferadresse nicht bestätigt. Der Absender unseres Mailings war tse@pwks.de. Schauen Sie in Ihrem Spam-Ordner im betreffenden Zeitraum. Einige Nachlieferungen sind bei uns aufgrund fehlender Adressbestätigung noch offen. Dies betrifft wie gesagt ausschließlich Lizenznummern beginnend mit 2037.

Frist 31.03.21:
Diese Frist ist von Seiten des Finanzministeriums bereits jetzt nicht mehr zu halten. Es gibt zwar noch keine offizielle Verlängerung. Da aber noch keine Veröffentlichung der Öffnung des TSE-Meldeportals im Bundesanzeiger erfolgt ist (die Widerspruchfrist beträgt hier 4 Wochen) kann dieser Termin folglich nur erneut verlängert werden, um Rechtssicherheit herzustellen.
Wir oder der Software-Hersteller werden zusätzlich eine Bescheinigung zur verzögerten Auslieferung des Updates ausstellen, die Sie von unserer Website herunter laden können.

Lesen Sie bitte nun zunächst die Infos des Software-Herstellers:
CSS-Group-365-Update-Info

Weitere Hinweise:
Nahezu alle von uns in den letzten Jahren ausgelieferten Komplett-Kassensysteme haben einen seriellen Bondrucker (z.B. Toshiba TRST-A00) und erfüllen damit die Anforderungen. Bitte prüfen Sie, wie Ihr Bondrucker angeschlossen ist. Gegebenenfalls muss dieser ersetzt werden, z.B. wenn Sie einen eigenen Bondrucker mit USB-Anschluß nutzen.

Geeeignete Bondrucker mit seriellem Anschluß:
Maxatec LKT200
Toshiba TRST-A00
Bitte prüfen Sie zuvor, ob der PC eine freie serielle Schnittstelle hat (9-polige Buchse mit Stiften).

Downloads für Epson-Bondrucker:
Virtueller serieller Treiber für Epson-Bondrucker mit USB-Anschluss
Virtueller serieller Treiber für Metapace T-3 mit USB-Anschluss

Kundendisplays:
Die von uns in den vergangenen Jahren vertriebenen Kundendisplays haben einen USB-Anschluss mit integriertem RFILIC USB/seriell-Wandler. Diese Displays (z.B. Typ LD230) stellen eine virtuelle serielle Schnittstelle im Windows-System bereit und sind deshalb kompatibel mit den Anforderungen von CSS-Group 365.
Für Fremd-Displays können wir leider nur eingeschränkt Support anbieten. Wir bitten dafür um Verständnis.

Kartenterminals:
siehe Anbindung von Kartenterminals (Info von CSS-Group)


Wichtig ! Prüfung auf aktuelle Version:
Für die Installation des Updates ist es zwingend erforderlich, dass Sie die jetzt noch aktuelle Version installiert haben und nutzen. Ein Update von früheren Versionen ist nicht möglich !!
Starten Sie die Software. Am linken oberen Fensterrand steht die Versionsinfo. Dort muss zu sehen sein: "CSS-Group Kassensoftware 2020" oder "CSS-Group Handel 2020" oder "CSS-Group 365 Handel". Jeweils gefolgt von der Version, also z.B. Easy, Lite, Standard, Pro oder Ultimate.
Wenn dort steht "CSS Group Kassensoftware 2017" dann nutzen Sie noch eine veraltete Version. Prüfen Sie dann ob, möglicherweise beide Versionen (2020 und 2017) auf Ihrem PC installiert sind. Das ist möglich, da beide Programme auf die gleiche Datenbank zugreifen. Der Version 2017 fehlen jedoch für das Update notwendige Funktionen. Machen Sie eine Datensicherung auf einen externen Datenträger sowie Screenshots von den Einstellungen für Bondrucker, Kassenlade, Display und Terminal. Diese Einstellungen müssen Sie in der Version 2020 evtl. neu eingeben. Anschließend deinstallieren Sie die Version 2017. Nutzen Sie dann nur noch die Version 2020 als Vorbereitung für das Update.


Bitte beachten:
Der Support für die Treiberinstallation und/oder TSE-Installation ist nicht im Updatepreis enthalten. Wir werden in Kürze ausführliche Anleitungen bereit stellen. Sollten Sie trotzdem Hilfe benötigen (per Telefon und/oder Fernwartung) dann bestellen Sie bitte ein Einmal-Ticket oder die Support-Flat in unserem Shop:
Support-Flat
Einmal-Ticket für Update-Installation
Es ist mit einem sehr großen Support-Aufkommen zu rechnen. Längere Wartezeiten sind deshalb unvermeidlich. Wir bitten dafür um Verständnis.
Wenn Sie ein Support-Ticket oder die Support-Flat gebucht haben dann können Sie einen Fix-Termin vereinbaren.
Zu Beginn werden ausschließlich Support-Anfragen bearbeitet, die den reinen Kassenbetrieb sicher stellen. Support für weitere Peripheriegeräte wie Terminals und Kundendisplays sowie zur allgemeinen Bedienung müssen aus Zeitgründen später erfolgen. CSS-Group wird zum Zeitpunkt des Updates ein komplett überarbeitetes neues Handbuch bereit stellen. Dieses können Sie dann auch von unserer Seite herunter laden. Bei Fragen zur allgemeinen Bedieung müssen wir Sie bis zum Abschluss der Update-Phase (ca. mitte Mai) auf das Handbuch verweisen. Auch dafür bitten wir um Verständnis.

Das Ausrollen der Updates wird eine Mammutaufgabe für uns. Verzögerungen, schlechte Erreichbarkeit und Pannen sind da leider unvermeidlich. Das geht allerdings allen anderen Herstellern von Kassensystemen ganz genau so. Wir hoffen deshalb auf Ihr Verständnis. Vielen Dank.





00001060

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren